Domain chud.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt chud.de um. Sind Sie am Kauf der Domain chud.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Treibhausgase:

McManus, Chud: Explore the World
McManus, Chud: Explore the World

Explore the World , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 29.87 € | Versand*: 0 €
McManus, Chud: The Wonders of Magicland
McManus, Chud: The Wonders of Magicland

The Wonders of Magicland , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 9.73 € | Versand*: 0 €
McManus, Chud: The Adventures of Pidge Wiblet
McManus, Chud: The Adventures of Pidge Wiblet

The Adventures of Pidge Wiblet , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 12.20 € | Versand*: 0 €
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Klima- und Umweltpolitik, Note: 2, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften ), Veranstaltung: Internationale Klima- und Umweltpolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der Energie- und Klimapolitik Polens ist vor allem die bedarfsgerechte und weitgehend unabhängige Versorgung mit Strom, Wärme, Brenn- und Treibstoffen für die privaten Haushalte sowie der Wirtschaft. Die Preise sollen ökonomisch und technisch begründet sein und die Umwelt von negativen Einflüssen der Energieerzeugung verschont bleiben. Außerdem wird damit eine Steigerung der Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft und der Energieeffizienz anvisiert. Diese Ziele wurden im Projekt ¿Energiepolitik Polens bis zum Jahr 2030¿ vom Ministerrat verabschiedet. Das Projekt basiert auf dem polnischen Energiegesetz vom 10.04.1997 (veröffentlicht im Gesetzblatt Dziennik Ustaw Nr. 54 Pos. 348) sowie dem polnischen Energiegesetz und Klimaschutz vom 04.03.05 (veröffentlicht im Gesetzblatt Dziennik Ustaw Nr. 62, Pos. 552). 
Die polnische Energiewirtschaft konzentriert sich beim Umweltschutz hauptsächlich auf die Verminderung der Emission von Kohlendioxid, Stickoxyden und anderen Schadstoffen, die vor allem bei der Verbrennung von Kohle zur Strom- und Wärmeerzeugung freigesetzt werden. Die Emissionswerte für Treibhausgase sind im Zeitraum 1988-2005 deutlich gesunken. Bei Kohlendioxid ist der Wert sogar um 34% zurückgegangen. Dies war sicherlich der Grund dafür, dass die Europäische Kommission das von Polen beantragte Emissions-Limit von 860 Mio. t Kohlendioxid-Äquivalenten auf 717 Mio. t pro Jahr reduziert hat. Der große soziale, politische und wirtschaftliche Wandel, der nach 1989 stattfand, trug dazu bei, dass die Luftqualität in Polen in den letzten 15 Jahren sich deutlich verbesserte. Die wichtigsten Änderungen bei der Verminderung der Emission von Schadstoffen betreffen Schwefeldioxid, Stickstoffoxiden und Staub. Durch die Restrukturierung der Wirtschaft und die Verbesserung der Effektivität des Brennstoffverbrauchs konnte die Menge an Schadstoffen erfolgreich reduziert werden. Dennoch sind die Emissionswerte noch nicht auf ein akzeptables Level herabgesunken, nach wie vor gibt es einige Regionen in Polen mit übermäßiger Luftverschmutzung. [...] (Cwalina, Anna)
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Klima- und Umweltpolitik, Note: 2, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften ), Veranstaltung: Internationale Klima- und Umweltpolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der Energie- und Klimapolitik Polens ist vor allem die bedarfsgerechte und weitgehend unabhängige Versorgung mit Strom, Wärme, Brenn- und Treibstoffen für die privaten Haushalte sowie der Wirtschaft. Die Preise sollen ökonomisch und technisch begründet sein und die Umwelt von negativen Einflüssen der Energieerzeugung verschont bleiben. Außerdem wird damit eine Steigerung der Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft und der Energieeffizienz anvisiert. Diese Ziele wurden im Projekt ¿Energiepolitik Polens bis zum Jahr 2030¿ vom Ministerrat verabschiedet. Das Projekt basiert auf dem polnischen Energiegesetz vom 10.04.1997 (veröffentlicht im Gesetzblatt Dziennik Ustaw Nr. 54 Pos. 348) sowie dem polnischen Energiegesetz und Klimaschutz vom 04.03.05 (veröffentlicht im Gesetzblatt Dziennik Ustaw Nr. 62, Pos. 552). Die polnische Energiewirtschaft konzentriert sich beim Umweltschutz hauptsächlich auf die Verminderung der Emission von Kohlendioxid, Stickoxyden und anderen Schadstoffen, die vor allem bei der Verbrennung von Kohle zur Strom- und Wärmeerzeugung freigesetzt werden. Die Emissionswerte für Treibhausgase sind im Zeitraum 1988-2005 deutlich gesunken. Bei Kohlendioxid ist der Wert sogar um 34% zurückgegangen. Dies war sicherlich der Grund dafür, dass die Europäische Kommission das von Polen beantragte Emissions-Limit von 860 Mio. t Kohlendioxid-Äquivalenten auf 717 Mio. t pro Jahr reduziert hat. Der große soziale, politische und wirtschaftliche Wandel, der nach 1989 stattfand, trug dazu bei, dass die Luftqualität in Polen in den letzten 15 Jahren sich deutlich verbesserte. Die wichtigsten Änderungen bei der Verminderung der Emission von Schadstoffen betreffen Schwefeldioxid, Stickstoffoxiden und Staub. Durch die Restrukturierung der Wirtschaft und die Verbesserung der Effektivität des Brennstoffverbrauchs konnte die Menge an Schadstoffen erfolgreich reduziert werden. Dennoch sind die Emissionswerte noch nicht auf ein akzeptables Level herabgesunken, nach wie vor gibt es einige Regionen in Polen mit übermäßiger Luftverschmutzung. [...] (Cwalina, Anna)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Politik - Klima- und Umweltpolitik, Note: 2, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Institut für Sozialwissenschaften ), Veranstaltung: Internationale Klima- und Umweltpolitik, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Ziel der Energie- und Klimapolitik Polens ist vor allem die bedarfsgerechte und weitgehend unabhängige Versorgung mit Strom, Wärme, Brenn- und Treibstoffen für die privaten Haushalte sowie der Wirtschaft. Die Preise sollen ökonomisch und technisch begründet sein und die Umwelt von negativen Einflüssen der Energieerzeugung verschont bleiben. Außerdem wird damit eine Steigerung der Konkurrenzfähigkeit der Wirtschaft und der Energieeffizienz anvisiert. Diese Ziele wurden im Projekt ¿Energiepolitik Polens bis zum Jahr 2030¿ vom Ministerrat verabschiedet. Das Projekt basiert auf dem polnischen Energiegesetz vom 10.04.1997 (veröffentlicht im Gesetzblatt Dziennik Ustaw Nr. 54 Pos. 348) sowie dem polnischen Energiegesetz und Klimaschutz vom 04.03.05 (veröffentlicht im Gesetzblatt Dziennik Ustaw Nr. 62, Pos. 552). Die polnische Energiewirtschaft konzentriert sich beim Umweltschutz hauptsächlich auf die Verminderung der Emission von Kohlendioxid, Stickoxyden und anderen Schadstoffen, die vor allem bei der Verbrennung von Kohle zur Strom- und Wärmeerzeugung freigesetzt werden. Die Emissionswerte für Treibhausgase sind im Zeitraum 1988-2005 deutlich gesunken. Bei Kohlendioxid ist der Wert sogar um 34% zurückgegangen. Dies war sicherlich der Grund dafür, dass die Europäische Kommission das von Polen beantragte Emissions-Limit von 860 Mio. t Kohlendioxid-Äquivalenten auf 717 Mio. t pro Jahr reduziert hat. Der große soziale, politische und wirtschaftliche Wandel, der nach 1989 stattfand, trug dazu bei, dass die Luftqualität in Polen in den letzten 15 Jahren sich deutlich verbesserte. Die wichtigsten Änderungen bei der Verminderung der Emission von Schadstoffen betreffen Schwefeldioxid, Stickstoffoxiden und Staub. Durch die Restrukturierung der Wirtschaft und die Verbesserung der Effektivität des Brennstoffverbrauchs konnte die Menge an Schadstoffen erfolgreich reduziert werden. Dennoch sind die Emissionswerte noch nicht auf ein akzeptables Level herabgesunken, nach wie vor gibt es einige Regionen in Polen mit übermäßiger Luftverschmutzung. [...] , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Auflage: 3. Auflage, Erscheinungsjahr: 20081021, Produktform: Kartoniert, Beilage: Paperback, Autoren: Cwalina, Anna, Auflage: 08003, Auflage/Ausgabe: 3. Auflage, Seitenzahl/Blattzahl: 28, Keyword: Internationale; Umweltpolitik, Warengruppe: HC/Politikwissenschaft, Text Sprache: ger, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Länge: 210, Breite: 148, Höhe: 3, Gewicht: 56, Produktform: Kartoniert, Genre: Sozialwissenschaften/Recht/Wirtschaft, eBook EAN: 9783640168538, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover,

Preis: 18.95 € | Versand*: 0 €

Wer verursacht Treibhausgase?

Treibhausgase werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten verursacht. Zu den Hauptverursachern gehören die Verbrennung foss...

Treibhausgase werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten verursacht. Zu den Hauptverursachern gehören die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Öl und Gas zur Energieerzeugung, im Verkehr und in der Industrie. Auch die Abholzung von Wäldern trägt zur Freisetzung von Treibhausgasen bei, da Bäume Kohlendioxid speichern. Landwirtschaftliche Praktiken wie die Viehzucht und der Einsatz von Düngemitteln können ebenfalls zu Treibhausgasemissionen führen. Letztendlich tragen also vor allem die menschlichen Aktivitäten zur Entstehung von Treibhausgasen bei.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Methan Lkw Industrie Landwirtschaft Flugzeuge Kohle Öl Gas Waldbrand

Was verursacht Treibhausgase?

Treibhausgase werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten verursacht, wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe (Kohle, Öl,...

Treibhausgase werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten verursacht, wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe (Kohle, Öl, Gas) für Energieerzeugung, Transport und Industrie. Auch die Abholzung von Wäldern trägt zur Freisetzung von Treibhausgasen bei, da Bäume Kohlendioxid speichern und bei ihrer Zerstörung dieses Gas freigesetzt wird. Landwirtschaftliche Praktiken wie die Verwendung von Düngemitteln und die Viehhaltung führen ebenfalls zur Freisetzung von Treibhausgasen wie Methan und Lachgas. Selbst natürliche Prozesse wie Vulkanausbrüche können zur Freisetzung von Treibhausgasen beitragen, jedoch ist der menschliche Einfluss auf das Klima durch Treibhausgasemissionen deutlich größer.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Methan (CH4) Lachgas (N2O) Fluorwasserstoffe (F-Gase) Chloroform (CHCl3) Hydrofluorcarbons (HFCs) Perfluorinated compounds (PFCs) Nitrous oxide (N2O) Ozone-depleting substances (ODS) Volatile organic compounds (VOCs)

Wer produziert Treibhausgase?

Treibhausgase werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten produziert. Dazu gehören die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie...

Treibhausgase werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten produziert. Dazu gehören die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Öl und Gas zur Energieerzeugung, im Verkehr und in der Industrie. Auch die Landwirtschaft, insbesondere die Viehzucht und der Reisanbau, tragen zur Freisetzung von Treibhausgasen wie Methan und Lachgas bei. Zudem spielen Entwaldung und die Abholzung von Wäldern eine große Rolle, da Bäume CO2 speichern und bei ihrer Zerstörung dieses freigesetzt wird. Insgesamt sind also vor allem menschliche Aktivitäten verantwortlich für die Produktion von Treibhausgasen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Industrie Verkehr Landwirtschaft Haushalte Energie Fabriken Menschen Abfall Verbrennung Kohlekraftwerke.

Sind Stickoxide Treibhausgase?

Sind Stickoxide Treibhausgase? Stickoxide sind keine Treibhausgase im eigentlichen Sinne, da sie nicht direkt zur Erwärmung der At...

Sind Stickoxide Treibhausgase? Stickoxide sind keine Treibhausgase im eigentlichen Sinne, da sie nicht direkt zur Erwärmung der Atmosphäre beitragen. Allerdings tragen Stickoxide indirekt zur Bildung von Treibhausgasen wie Ozon bei, die wiederum zur Erderwärmung beitragen können. Stickoxide können auch zur Versauerung von Böden und Gewässern beitragen und haben negative Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Umwelt. Insgesamt spielen Stickoxide eine komplexe Rolle im globalen Klimasystem und haben sowohl direkte als auch indirekte Auswirkungen auf den Klimawandel.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: CO2-Emissionen Treibhausgas Stickstoffoxid Luftverschmutzung Smog Ozonloch Temperatursteigerung Erderwärmung Klimaschutz

Was ist der Treibhausgase?

Treibhausgase sind Gase in der Atmosphäre, die Wärme absorbieren und zurück zur Erde reflektieren, was zu einem Treibhauseffekt fü...

Treibhausgase sind Gase in der Atmosphäre, die Wärme absorbieren und zurück zur Erde reflektieren, was zu einem Treibhauseffekt führt. Dieser Effekt trägt zur Erwärmung der Erdoberfläche bei und kann zu Klimaveränderungen führen. Beispiele für Treibhausgase sind Kohlendioxid, Methan, Lachgas und Fluorkohlenwasserstoffe. Sie werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten wie Verbrennung fossiler Brennstoffe, Landwirtschaft und Abfallentsorgung freigesetzt. Die Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen ist entscheidend, um den Klimawandel einzudämmen und die Erderwärmung zu begrenzen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: CO2 Methan Lokaler Luftverschmutzung Treibhausgas-Emissionen Energieeffizienz Dekarbonisierung Erderwärmung Klimaschutz CO2-Abscheidung

Was machen die Treibhausgase?

Die Treibhausgase absorbieren die von der Erde abgestrahlte Infrarotstrahlung und halten sie in der Atmosphäre fest. Dadurch wird...

Die Treibhausgase absorbieren die von der Erde abgestrahlte Infrarotstrahlung und halten sie in der Atmosphäre fest. Dadurch wird ein Teil der Wärme zurück zur Erdoberfläche reflektiert, was zu einem Anstieg der Durchschnittstemperatur auf der Erde führt. Dieser Effekt wird als Treibhauseffekt bezeichnet. Zu den wichtigsten Treibhausgasen zählen Kohlendioxid, Methan, Lachgas und Fluorkohlenwasserstoffe. Durch menschliche Aktivitäten wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe und die Abholzung von Wäldern werden vermehrt Treibhausgase freigesetzt, was zu einem beschleunigten Klimawandel führt.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: CO2-Emissionen Methan Ozonloch Wasserstoffperoxid Nitrogenoxide Aerosole Feuchtigkeit Temperatursteigerung Klimaschutz

Warum sammeln sich Treibhausgase?

Treibhausgase sammeln sich in der Atmosphäre, weil sie die Wärme absorbieren und zurück zur Erde reflektieren. Dieser Effekt wird...

Treibhausgase sammeln sich in der Atmosphäre, weil sie die Wärme absorbieren und zurück zur Erde reflektieren. Dieser Effekt wird als Treibhauseffekt bezeichnet und ist wichtig, um die Temperatur auf der Erde zu regulieren. Allerdings führt ein Überschuss an Treibhausgasen zu einem verstärkten Treibhauseffekt, was zu einer Erwärmung der Erdatmosphäre führt. Dies geschieht hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe und die Abholzung von Wäldern, die die Menge an Treibhausgasen in der Atmosphäre erhöhen. Warum sammeln sich Treibhausgase?

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Atmosphäre Verbrennung Industrie Landwirtschaft Emissionen Klimawandel Kohlenstoff Methan CO2 Treibhausgase.

Wie entstehen natürliche Treibhausgase?

Natürliche Treibhausgase entstehen hauptsächlich durch natürliche Prozesse wie die Zersetzung von organischen Materialien durch Mi...

Natürliche Treibhausgase entstehen hauptsächlich durch natürliche Prozesse wie die Zersetzung von organischen Materialien durch Mikroorganismen. Auch Vulkanausbrüche und Waldbrände setzen Treibhausgase wie CO2 und Methan frei. Zudem tragen auch tierische Verdauungsprozesse, insbesondere von Wiederkäuern, zur Freisetzung von Methan bei. Selbst Ozeane und Böden geben natürlicherweise Treibhausgase ab, wenn sie erwärmt werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Photosynthese Verwesung Vulkanismus Verdunstung Atmung Ozeane Mikroorganismen Biomasse Tierhaltung Abfallwirtschaft

Wo sind die Treibhausgase?

Wo sind die Treibhausgase? Treibhausgase sind in der Atmosphäre der Erde vorhanden und tragen zur Erwärmung des Planeten bei, inde...

Wo sind die Treibhausgase? Treibhausgase sind in der Atmosphäre der Erde vorhanden und tragen zur Erwärmung des Planeten bei, indem sie Wärme zurückhalten. Die Haupttreibhausgase sind Kohlendioxid, Methan, Lachgas und Fluorkohlenwasserstoffe. Sie werden hauptsächlich durch menschliche Aktivitäten wie Verbrennung fossiler Brennstoffe, Landwirtschaft und Abfallwirtschaft freigesetzt. Diese Gase bleiben lange in der Atmosphäre und tragen zum Klimawandel bei, indem sie die Temperaturen auf der Erde erhöhen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: CO2-Emissionen Methan Lufthartchen Treibhausgase Gasgrößenvergleich CO2-Quote Emissionsminderung Klimaschutz Nachhaltigkeit

Wo befinden sich Treibhausgase?

Treibhausgase befinden sich natürlicherweise in der Atmosphäre der Erde. Sie entstehen sowohl durch natürliche Prozesse wie die At...

Treibhausgase befinden sich natürlicherweise in der Atmosphäre der Erde. Sie entstehen sowohl durch natürliche Prozesse wie die Atmung von Pflanzen und Tieren, als auch durch menschliche Aktivitäten wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe. Zu den wichtigsten Treibhausgasen zählen Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4) und Lachgas (N2O). Diese Gase tragen dazu bei, dass die Erde warm gehalten wird, indem sie einen Teil der von der Sonne eingestrahlten Wärme zurückhalten. Jedoch führt ein übermäßiger Ausstoß von Treibhausgasen durch den Menschen zu einem verstärkten Treibhauseffekt und somit zu einer Erwärmung der Erdatmosphäre.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Methan Lachgas Ozonloch Klimaschutz Dekarbonisierung Emissionen Treibhauswirkung Gasgrenze Kyoto-Protokoll

Was verursacht am meisten Treibhausgase?

Was verursacht am meisten Treibhausgase? Die Hauptursache für Treibhausgasemissionen ist die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie...

Was verursacht am meisten Treibhausgase? Die Hauptursache für Treibhausgasemissionen ist die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Öl und Gas zur Energieerzeugung, im Verkehrssektor und in der Industrie. Diese Aktivitäten setzen große Mengen an Kohlendioxid frei, das eines der wichtigsten Treibhausgase ist. Auch die Landwirtschaft trägt erheblich zur Treibhausgasemission bei, vor allem durch die Produktion von Methan und Lachgas. Insgesamt sind menschliche Aktivitäten die Hauptursache für den Anstieg von Treibhausgasen in der Atmosphäre und somit für den Klimawandel.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Industrie Landwirtschaft Energieerzeugung Verbrennung von Biomasse Deforestation Tierhaltung Klimawechsel Kohlenstoffdioxid Methan

Was sind die wichtigsten Treibhausgase?

Was sind die wichtigsten Treibhausgase? Die wichtigsten Treibhausgase sind Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Lachgas (N2O) und Flu...

Was sind die wichtigsten Treibhausgase? Die wichtigsten Treibhausgase sind Kohlendioxid (CO2), Methan (CH4), Lachgas (N2O) und Fluorkohlenwasserstoffe (FKW). Diese Gase sind für den Treibhauseffekt verantwortlich, der zur Erwärmung der Erdatmosphäre führt. Durch menschliche Aktivitäten wie die Verbrennung fossiler Brennstoffe, die Landwirtschaft und die Abfallentsorgung werden diese Treibhausgase in die Atmosphäre freigesetzt und tragen zum Klimawandel bei. Es ist wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um den Ausstoß dieser Treibhausgase zu reduzieren und die Folgen des Klimawandels einzudämmen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: CH4 N2O Ozone (O3) H2O CFCs HCFCs HFCs PFCs SF6

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.